Mittwoch, 25. Dezember 2013

Body -Shirt - Anleitung

 Hallo ihr Lieben,

nachdem nun immer mal wieder die Frage aufkam ob ich nicht mal zeigen könnte wie man ein Body-Shirt näht möchte ich euch heute eine Anleitung dazuzu zu Weihnachten schenken!

 Zunächst braucht ihr natürlich einen Bodyschnitt. In meinem Fall ist das der Regenbogenbody von Schnabelina und ich habe mich für die Variante mit Rundhalsausschnitt entschieden. Es geht aber auch mit geknöpftem oder amerikanischem Ausschnitt. Das Schnittmuster am besten gleich doppelt ausdrucken (Ärmel reicht einmal)
und in der gewünschten Größe ausschneiden. 
Wobei ich ich immer oben an der Seitennaht, unterhalb des Ärmelansatzes, einene Nahtzugabe von 1 cm und etwas weiter unten nurnoch 0,5 cm zugebe. Mir fällt es leichter wenn ich schon im Schnittmuster den Übergang mit ausschneide. Aber wers auch so kann ;o)
Den Body mit 0,5 cm Nahtzugabe an der Seite zuschneiden, Hals und Beinausschnitt ohne Nahtzugabe.



Hier nochmal in Nahaufname.
Das mache ich, damit das Shirt nachher etwas weiter ist als der Body.
Man kann es aber auch beides mit 0,5 cm Nahtzugabe zuschneiden
Z.B. bei schmalen Kindern, denn so ein Body liegt halt recht eng an...


Dann braucht man noch ein Shirt-Schnittmuster, dazu habe ich das Schnittmuster des Bodys in Höhe des Beinausschnitts abgeschnitten. An der Seitennaht hab ich mit 1 cm Nahtzugabe zugeschnitten.
Das Shirt ist so recht lang und geht über den Po, mir gefällt es so, wer´s nicht mag, kürzt es von vornherein einfach etwas.


Den Ärmel mit rundherum 0,5 cm Nahtzugabe zuschneiden.
Nun geht es an die Nähmaschine, oder wer eine hat, Overlock, meine streikt leider gerade...

Zunächst einen Bündchenstreifen an den Beinausschnitt nähen, das Bündchen beim annähen leicht dehnen, damit es sich nachher etwas "kräuselt" und besser an den Beinen anliegt.
Wer das noch nicht gemacht hat schaut sich am besten das Tutorial - Video von Schnabelina hier an

Bei der Vorder und Rückseite des Bodys den Beinausschnitt mit dem Bündchen versäubern und knapkantig absteppen.
Das Bodyrückteil mit der rechten Seite nach oben hinlegen,


Das Rückteil vom Shirt ebenfalls mit der rechten Seite nach oben darauflegen.
Dann das Vorderteil vom Shirt mit der rechten Seite nach unten auflegen.


Dann das Vorderteil vom Body mit der rechten Seite nach unten darüberlegen.


Dabei darauf achten das die Schulterkanten aufeinander liegen. Danach die Kanten feststecken und zusammennähen und wenden das die rechten Seiten außen sind.


Nun wird das Halsbündchen angenäht. Wer nicht so genau weiß wie das geht, schaut sich am besten das Video von Schnabelina an.



Ringsum noch knapkantig absteppen.


Danach beide Seiten auseinander klappen so das die rechte Seite oben liegt.


Dann den Shirtteil rechts auf rechts zusammenklappen, so dass die Seitennähte übereinander liegen


und den Body zur anderen Seite ziehn.


Die Seitennähte des Shirts zusammennähen. Das heißt vom Ärmelansatz abwärts.


Nun das Shirt zwischen den Bodyteilen zusammenlegen damit das Shirt nicht mit eingenäht wird. Man kann das Shirt auch mit Stecknadeln fixieren, dann kann es nicht mehr verrutschen.


Es sollte nun der Body (mit einem gefalteten Shirt in der Mitte) mit der linken Seite nach außen vor euch liegen (das heißt die Bodyteile liegen rechts auf rechts aufeinander)


Die Seitennähte feststecken,


und zusammennähen.


danach kann das überstehende Bündchen vom Beinausschnitt abgeschnitten werden.


Nun sind die Ärmel an der Reihe.
Die Ärmelnähte schließen.


Anschließend die Ärmel wenden.


Nun das Shirt und den Body an der Seitennaht unterhalb des Ärmelansatzes zusammenstecken


und den Ärmel in das Loch stecken, so das er rechts auf rechts mit dem Shirt liegt.


So sollte das in etwa aussehn. Achtet darauf das ihr wirklich den Ansatz und nicht die Bündchenseite oben habt ;o)


Dann den Ärmel ringsum fixieren, dabei darauf achten das die drei Nähte übereinander sind. Danach den anderen Ärmel auch so einnähen.


Danach den kompletten Shirt-Body wenden.
So sollte es nun aussehen.


Bündchen an den Ärmel annähen.





An den Beinausschnitten die Naht zwischen vorder und Rückteil nochmal knappkantig absteppen.


Am unteren Shirtrand ein Bündchen annähen. Dazu am Besten den Body nach oben zum Halsausschnitt schieben damit ihr in nicht aus versehn miteinnäht ;o).



Nun fehlen nur noch die Jersey- Druckknöpfe.


Dann seid ihr

FERTIG!!!

Ich hoffe ich konnte euch damit weiterhelfen und wünsche allen viel Spaß und Erfolg beim Nähen.
Euch allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Bleibt gesund !
Eure Nina

Keine Kommentare:

Kommentar posten